Hamburgs Perlen

Schon wieder liegt viel zu viel Zeit zwischen dem letzten und diesem Beitrag. Aber worüber soll ich schon schreiben, wenn ich kaum koche geschweige denn backe? Vielleicht über die Stadt, in der ich gerade bin? Warum nicht. Da die kulinarische Note natürlich nicht fehlen darf, bin ich für euch losgezogen, um die leckersten Kuchen und Torten der Stadt aufzuspüren. Und bin fündig geworden.

Gerade im Schanzen- und Karoviertel gibt es unzählige süße, kleine Läden und Cafés, die es zu entdecken gilt. Zwei haben es mir besonders angetan: Das Harbor Cake und Kaffeekontor. Wie die Namen vermuten lassen, bekommt ihr in beiden hervorragende Kuchen und koffeinhaltige Heißgetränke (natürlich gibt´s auch Säfte, Limo etc.).

Das Harbor Cake serviert außerdem köstliche Tiroler Küche. Meist stehen verschiedene Knödel, Käsespätzle, Leberkas´ und Salate auf der überschaubaren Karte. Aber auch Kaiserschmarrn bekommt ihr dort zu sehr erschwinglichen Preisen. Die Sitzplätze sind begrenzt, aber gerade das und die zusammengewürfelte Einrichtung machen es für mich gemütlich. Und wenn es in Hamburg mal nicht regnet, kann man sogar draußen sitzen.

Das selbe gilt für das Kaffeekontor, ein Wiener Café. In meinen Augen ein bisschen weniger gemütlich - draußen sitzt man auf Bierbänken statt Sesseln und die Straße ist etwas belebter - dafür aber mit "Wiener Charme" und wirklich leckerem Kaffee. Dazu ein Stück Windbeuteltorte, Schokoladentarte oder Karotten-Karamell-Kuchen. Einfach himmlisch. Warme Speisen gibt es nicht, aber in der Vitrine findet ihr meist Foccacia oder Sandwiches. Preislich liegt das Kaffeekontor im Durchschnitt, würde ich sagen. Besonders für Kaffee-Liebhaber lohnt sich ein Besuch!

Wenn ihr also mal in Hamburg und auf der Suche nach einem guten Café seit, habt ihr jetzt schon mal mindestens zwei Anlaufstellen. Oder ihr macht es euch einfach mit einer Flasche Wein am Elbstrand gemütlich 🙂 

 

PS: Gut Essen kann man übrigens auch im Peacetanbul. Dort habe ich erst heute Mittag einen sehr leckeren Ziegenkäse-Burger gegessen. Neben Burgern gibt es dort auch türkische Speisen sowie Tapas.

2 Comment

  1. Ahoi Lea,
    ich glaube, dass ich über eine Facebook-Gruppe auf deinen Blog aufmerksam geworden bin.
    Mit deinen Perlen triffst Du genau ins Schwarze 🙂
    Ich finde beim Harbour Cake besonders die Portionen für das kleine Geld wahnsinnig.
    Die Käsespätzle sowie den Kaiserschmarrn kann ich auch wärmstens empfehlen.
    Schöner Blog 🙂 & Liebe Grüße,
    Sandra

    1. Lea says: Antworten

      Ahoi! 🙂 Cool, da haben wir wohl den gleichen Geschmack 😉 Die Portionen beim Harbor Cake sind für das Geld echt spitze.
      Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Schau gerne mal wieder vorbei 😉
      LG Lea

Senf dazugeben

%d Bloggern gefällt das: